Hochinteressanter Veterinär-Workshop an Kurs 8

Im Rahmen des Kurses 8 "Erkrankungen des Bewegungsapparates und Schmerztherapie" am 26. März 2009 in Wädenswil, fand wiederum am Nachmittag ein für Veterinärmedizinerinnen und -mediziner zugeschnittener Workshop statt. Rita Marusic gab einen Überblick über Arzneipflanzen, die beim Tier als entzündungshemmende und schmerzlindernde Mittel eingesetzt werden können. Neben konkreten Angaben zu Dosierungen, empfahl sie auch einige Magistralrezepturen, die in Ermangelung geeigneter Fertigpräparate eine gute Alternative bieten.
PD Dr. med. vet. Anton Fürst informierte über die aktuelle Situation der Dopingproblematik im Pferdesport mit pflanzlichen Wirkstoffen. Er schilderte sehr eindrücklich, wie leicht es im Pferdesport durch Verunreinigungen des Futtermittels zu einem unbeabsichtigten Doping kommen kann. Auch wies er darauf hin, dass es je nach Verband unterschiedliche Regelungen gibt bezüglich der Zulässigkeit bzw. des Verbots von Arzneipflanzen im Pferdesport. Oft fehlen auch Grenzwerte und stattdessen gilt dann die Nulltoleranz, was völlig an der Realität vorbeizielt. Mit seinem engagierten Vortrag löste Fürst bei den 15 Teilnehmern eine rege Diskussion aus, und man freut sich schon jetzt, die Thematik an der SMGP-Jahrestagung "Phytotherapie und Sport" am 19.11.2009 in einem entsprechenden Workshop fortzusetzen.


Gespannte Aufmerksamkeit im neuen Hörsaal der ZHAW