Jörg Melzer nun Privatdozent an der Universität Zürich

Jörg Melzer mit Reinhard Saller und ... ...Beatrix Falch nach Melzers Antrittsvorlesung

Mit seiner Antrittsvorlesung zum Thema "Zum Potential der Naturheilkunde in der Psychosomatik“ beendete PD Dr. Jörg Melzer seinen Habilitationsprozess an der Universität Zürich und zählt nun zum Lehrkörper. Melzer referiert auch immer wieder im Rahmen des Fähigkeitsprogramms der SMGP und ist ein hervorragender Kenner heutiger Methodik zur Bewertung und Beurteilung klinischer Studien. Für eine Studie zur Bedeutung von Kombinationsarzneimitteln in der Phytotherapie erhielt er 2011 den Hufeland-Preis. Er hat auch Studien zur Phytotherapie durchgeführt. In seiner Antrittsvorlesung verglich der die Entwicklungen in der Naturheilkunde und der Psychosomatik während der letzten 250 Jahre und fand interessante Parallelen: In beiden Disziplinen wird versucht, den Menschen nicht nur als körperliches Wesen mit Funktionsstörungen wahrzunehmen. Viel mehr geht es darum auch Kognition und Psyche mit einzubeziehen. Beide Disziplinen mussten sich in den letzten 35 Jahren auch mit Evidence Based Medicine auseinander setzen. Der Fokus war auf Ergebnisse ausgerichtet, der Transfer in die Praxis wurde versäumt. Neue Ansätze könnten dazu führen, dass Naturheilkunde und Psychosomatik vermehrt zusammen kommen und zu vereinten Strategien finden,  Die SMGP gratuliert Jörg Melzer zu seiner Aufnahme in den Dozentenkreis der Universität Zürich.