Sechs neue Zertifikatsträger

Von links nach rechts: Kathrin Rutishauser, Sibylle Hayoz, Silvia Füchslin, Volker Junghans, Elsbeth Gehri, Pamela Voggel, Roger Eltbogen

Sechs SMGP-Mitglieder haben im Lauf des Jahres 2017 ihre Fortbildung abgeschlossen, eine Zertifikatsarbeit vorgelegt sowie die Prüfung (bei den Ärzten) bestanden und sind nun Träger des Weiterbildungstitels Phytotherapie. Präsident Dr. med. Roger Eltbogen konnte ihnen die Dokumente anlässlich der 32. Schweizerischen Jahrestagung für Phytotherapie im CAMPUS-Saal in Brugg überreichen. Wir gratulieren folgenden Kolleginnen und Kollegen für ihren Einsatz zugunsten der Phytotherapie und wünschen Ihnen viel Erfolg:

Dr. med. Pamela Voggel, Bern mit der Arbeit „Eschscholzia californica und sein Einsatz bei anspannungsbedingten leichten bis mittelschweren Schlafstörungen - Therapiekontrolle in einer Hausarztpraxis.“
Dr. med. Elsbeth Gehri, Claro/Luzern mit der Arbeit „Ein Kräuterkurs von 1938 - Bezüge zur modernen Phytotherapie.“
Dr. med Volker Junghans, Davos mit der Arbeit „Phytotherapie in der Behandlung der Atopischen Dermatitis.“
Apothekerin Dr. sc. nat. Silvia Füchslin-Morgenegg, Brugg mit der Arbeit „Inhalation von ätherischen Ölen.“
Apothekerin Silvia Hayoz, Bourgillon mit der Arbeit „Der Muskatellersalbei - mehr als ein berauschender Duft“
Umwelt- und Ernährungswissenschafterin Kathrin Rutishauser, Zürich mit der Arbeit „Phytotherapie und pflanzliche Nahrung – Partner oder Gegensatz?

Die Arbeiten werden oder wurden schon auf der Website unter Zertifikatsarbeiten publiziert.