Zeitschrift für Ganzheitsmedizin stellt ihr Erscheinen ein

Einst von Stefan Becker, zu einem Zeitpunkt, als sich die Komplementärmedizin in der Schweiz zu organisieren begann, gegründet, stellt nun die Zeitschrift für Ganzheitsmedizin nach dem 25. Jahrgang ihr Erscheinen ein. In all den Jahren trug das Heft die Botschaft der Phytotherapie hinaus – nach jeder Jahrestagung erschien ein umfangreicher, bebildeter Bericht. Und eines von sechs Editorials im Jahr war ebenfalls dieser Jahrestagung gewidmet. Zuletzt zählten Christoph Bachmann und Jean-Michel Jeannin von der SMGP zu den regelmässigen Autoren des Hefts, das seit einigen Jahren vom KARGER-Verlag herausgegeben wurde. Es sind vor allem wirtschaftliche Gründe, die zur Aufgabe der Zeitschrift führten. Die SMGP-Mitglieder haben sie automatisch erhalten, die letzte Nummer lag vor kurzem im Briefkasten. Die Inhalte der Zeitschrift ab 2004 verbleiben im Internet. Die Zeitschrift war zuletzt auch offizielles Vereinsorgan der UNION komplementärmedizinischer Ärztegesellschaften.
Die Aufgabe der Ganzheitsmedizin hat keinen Einfluss auf die Gesellschaftsnachrichten der SMGP in Forschender Komplementärmedizin, neu Complementary Medicine Research. In der demnächst erscheinenden Ausgabe 6/2017 wird der SMGP-Vorstand und das Komitee SMGP-vet (das Heft mit Schwerpunkt Veterinärmedizin) vorgestellt. Dies aus Anlass der Aufnahme der Phytotherapie als ärztliche Leistung in die Grundversicherung. Die Serie wird im Jahr 2018 fortgesetzt mit den Kurzportraits des Komitees in der Romandie und denjenigen, die für die SMGP in verschiedenen anderen Chargen im Einsatz stehen. Die gesammelten Gesellschaftsnachrichten, die eine interessanten Einblick in die Themen, die die SMGP in den letzten Jahren beschäftigten, geben können über die Website der Zeitschrift eingesehen werden. Hier die Links zum historischen Rückblick zum Einsatz der SMGP im Zusammenhang mit der Anerkennung der Phytotherapie als eigenständige Leistung:
https://doi.org/10.1159/000481927
https://doi.org/10.1159/000479902