Fähigkeitsprogramm Phytotherapie SMGP 2018 Sammelanmeldung SMGP (pdf)

Link zu Fähigkeitsprogramm Veterinärmedizin 2018 , Programme de formation SSPM 2018

Datum / Ort Kurs / Thema / Inhalte
Kurs 11 Phytotherapie in der Pädiatrie
Donnerstag
18.01.2018
Wädenswil
Die meisten pflanzlichen Arzneimittel zeigen wenig Risiken und haben eine grosse therapeutische Breite und so ist die Phytotherapie bei Kindern in der Volksheilkunde weit verbreitet. In der ärztlichen Behandlung allerdings gibt es oft grosse Ängste wegen Nebenwirkungen, Allergien, Vorsichtsmassnahmen, Alterslimitierungen wie sie in Patienten- und Fachinformation registrierter Produkte oft aufgeführt werden. Dokumentierte Studien mit Kindern gibt es zwar nur wenige, dagegen aber viele positive und erfolgreiche Erfahrungen im Praxisalltag. Der Kurs möchte aufzeigen, dass ausgewählte pflanzliche Arzneimittel sicher in der Pädiatrie angewendet werden können.
Donnerstag
18.01.2018
Phytozirkel Luzern
Dienstag
06.03.2018
Phytozirkel Bern
Dienstag
06.03.2018
Phytozirkel St. Gallen
Kurs 2 Phytotherapie bei Erkrankungen des Magen-/Darmtraktes
Beginn des neuen Ausbildungs-Zyklus
Donnerstag
22.03.2018
Wädenswil
Die Zahl der Arzneipflanzen, die bei Störungen im Magen-/Darm-Trakt eingesetzt werden, ist gross und vielfältig. Bitterstoffdrogen, Ballast- und Schleimstoffe, Laxantien, Entzündungshemmer, Gerbstoffe: Sie alle entfalten in verschieden Pflanzen unterschiedliche Wirkungen. Sie werden anhand zahlreicher Indikationen unter Einbezug von Leber und Galle so umfassend wie möglich besprochen.
Donnerstag
05.04.2018
Herbadonna-Frühjahrs-Workshop Zürich
Dienstag
10.04.2018
Phytozirkel Zürich
  Hauptversammlung
Donnerstag
12.04.2018
Ort noch offen
Die alljährliche SMGP-Hauptversammlung wird 2018 in der Romandie stattfinden. Details werden später bekannt gegeben. SMGP-Mitglieder erhalten die Traktandenliste rechtzeitig mit dem Mitgliederbrief zugestellt.
Donnerstag
03.05.2018
Phytozirkel Luzern
  Wiederholung Sommerexkursion 2017 im Frühjahr 2018
Fr/Sa
4./5. Mai 2018
Arlesheim
Die Sommerexkursion 2017 stiess auf grosse Resonanz: Bericht1, Bericht2, Bericht3. Nicht alle InteressentInnen konnten teilnehmen. Die Exkursion wird deshalb noch einmal angeboten. Besammlungsort: Arlesheim. Am Freitag: 100 Jahre Iscador®. Mistel im Fokus. Lokale und natürliche Standorte, Produktion, Klinik. Besuch in der Klinik Arlesheim (ehemals Ita-Wegmann-Klinik). Am Samstag: Pharmakobotanische Exkursion entlang der renaturierten Birs am Morgen, Abschluss im Merian-Park am Nachmittag. Maximale Teilnehmendenzahl: 25.
Internationale Phytotherapietagung der GPT, OeGPhyt und SMGP
Do/Fr/Sa
31.05 -
02.06.2018
Wien
In Wien fand im Jahr 2012 erstmals eine gemeinsam gestaltete und vorbereitete internationale Tagung für Phytotherapie der drei deutschsprachigen Gesellschaften statt. Nach Winterthur 2014 und Bonn 2016 beiginnt der Zyklus erneut – die OeGPhyt erwartet zahlreiche Gäste zu einem grenzüberschreitenden Anlass. Neu ist die Holländische Gesellschaft für Phytoherapie (Nederlandse Vereniging voor Fytotherapie NVF) mit dabei.
Website mit Informationen und Programm
Die SMGP-Reisegruppe (Anmeldung geschlossen) übernachtet im Arthotel ANA Katharina
Aus der Schweiz erwarten Sie folgende, von der SMGP nominierte ReferentInnen:
Dr. Manfred Fankhauser: Cannabis als Medikament - Fakten und Mythen
Dr. Barbara Frei: Mit pflanzlichen Zubereitungen Malaria behandeln - oder besser schon vermeiden?
Dr. Peter Mai: Phytotherapie bei Schlaf- und Angststörungen in der psychatrischen Praxis
Dr. Andy Suter: Arnica montana - eine traditionelle Heilpflanze mit Potential
Podium Zulassung mit Herbert Schwabl und Martin Ziak von Swissmedic (geplant)
Podium Ausbildung mit Roger Eltbogen (Medizin) und Beatrix Falch (Pharmazie).
Kurs 1 Grundkurs Phytotherapie
(mindestens 20 Anmeldungen bis zum 15.4.2018 erforderlich)
Der Kurs wird jährlich durchgeführt. Maximal 30 Teilnehmende!
Do/Fr/Sa
07.-09.06.2018
Engelberg
Grundkurs bedeutet, sich während drei Tagen vertieft mit Phytotherapie auseinanderzusetzen. Der Grundkurs versucht eine Basis zu legen. Themen sind Herstellung von pflanzlichen Arzneimitteln, Qualitätsaspekte, phytotherapeutisches Grundsortiment, Literatur sowie Phytotherapie im schweizerischen Gesundheitswesen, insbesondere Regelungen des Heilmittelgesetzes und bei den Sozialversicherungen. Grundkurs bedeutet aber auch, den Arzneipflanzen in ihrer natürlichen Umgebung näher zu kommen.
Dienstag
12.06.2018
Phytozirkel St. Gallen
Dienstag
12.06.2018
Pädiatrischer Phytozirkel in Aarau
Donnerstag
14.06.2018
Herbadonna-Sommer-Workshop Solothurn
Dienstag
19.06.2018
Phytozirkel Bern
  Sommerexkursion Ostschweiz Dixa St. Gallen/Hirschberg
Fr/Sa
29./30.06.2018
Die Sommerexkursion führt wieder einmal in die Ostschweiz. Zu einer Betriebsbesichtigung sind wir bei der Firma Dixa AG in St. Gallen eingeladen. Dort gibt es im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Arznei- und Nahrungspflanzen viel zu entdecken. Details zum pharmakobotanischen Teil sind in Vorbereitung. Maximal 25 Teilnehmende!
Dienstag
04.09.2018
Phytozirkel Zürich
Dienstag
11.09.2018
Phytozirkel Bern
Dienstag
18.09.2018
Phytozirkel St. Gallen
Donnerstag
20.09.2018
Herbadonna-Herbst-Workshop Zürich
Donnerstag
20.09.2018
Phytozirkel Luzern
Herbstexkursion
Samstag
22.09.2018
Bei Bedarf
auch
15.09.2018
Nach insgesamt 6 Frühjahrsexkursionen wird im Jahr 2018 erstmals eine Herbstexkursion angeboten. Wir werden von Küttigkofen SO durch das Mühletal und den herbstlichen Wald zum Bitzihof auf dem südwestlich von Solothurn liegenden Bucheggberg wandern und uns mit den Früchten verschiedener Sträucher sowie den Rinden zahlreicher Bäume beschäftigen. Nach einem Mittagessen aus dem Rucksack erkunden wir den auf Biodiversität ausgerichteten Nutzgarten unserer Mitglieder Barbara Suter und Richard Bolli. Wir ernten nach Möglichkeit schon unterwegs Früchte. Das Sammelgut und im Garten Geerntetes verarbeiten wir zu einer Hausspezialität, die wir mitnehmen können. Ein fruchtiger Bitzihof-Zvieri schliesst diesen Tag ab. Eine Exkursion, die der Phytotherapie und der Ernährung gewidmet ist.
Abfahrt Postauto um 09:06 Uhr ab Bahnhof Lohn-Lüterkofen (per RBS von Bern und Solothurn her bequem erreichbar; P+R). Rückfahrt 16:45 Uhr ab Tscheppach Post zurück zum Bahnhof Lohn-Lüterkofen mit Anschluss in alle Richtungen. Maximal 25 Teilnehmende. Bei Bedarf wird die Exkursion doppelt geführt. Ersttermin ist der 22. September 2018.
Kurs 3 Phytotherapie bei Erkrankungen des Herz-/Kreislaufsystems
Donnerstag
27.09.2018
Wädenswil
Es begann mit den herzwirksamen Glykosiden. Diese spielen heute keine grosse Rolle mehr. Dafür sind andere Pflanzen in den Vordergrund gerückt. Themen sind: Herzbeschwerden, cerebrale und periphere Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose, hoher und tiefer Blutdruck sowie deren Behandlungsmöglichkeiten mit pflanzlichen Arzneimitteln. Mit dazu gehört auch die Ernährung, in der Pflanzen eine wichtige Rolle spielen.
Kurs 5 Phytotherapie bei Erkrankungen der Atemwege
Donnerstag
25.10.2018
Wädenswil
Die Vielfalt der Phytotherapie spiegelt sich in der Behandlung von Erkältungskrankheiten, die die Prophylaxe und die Therapie in verschiedenen Formen (Teezubereitungen, Inhalationen, lokale oder orale Applikationen, Wickel etc.) umfasst. Neuste Forschungen haben das Potential der Pestwurzblätter bei allergischer Rhinitis aufgezeigt. Kurs 5 findet aus organisatorischen Gründen vor Kurs 4 (am 17.01.2019) statt.
Dienstag
30.10.2018
Phytozirkel St. Gallen
Donnerstag
08.11.2018
Herbadonna-Winter-Workshop Solothurn
Dienstag
13.11.2018
Pädiatrischer Phytozirkel in Aarau
Dienstag
13.11.2018
Phytozirkel Bern
  33. Schweizerische Jahrestagung für Phytotherapie
Ätherische Öle – Potential und Klinik
Donnerstag
22.11.2018
Baden
Die ätherischen Öle sind ein wichtiges Element der Phytotherapie. Sie haben ein grosses Potential bei Erkältungskrankheiten, als Schmerzmittel und zur Behandlung von Beschwerden im Magen-/Darm-Trakt. Aber auch bei der topischen Anwendung auf Haut und Schleimhaut. Als potentielle Alternativen zu Antibiotika stehen sie im Fokus aktueller Diskussionen. Auch in der Veterinärmedizin wächst das Interesse. Gründe genug, das Thema der 12. Schweizerischen Jahrestagung für Phytotherapie aus dem Jahr 1997 wieder aufzunehmen.