Herbstexkursion der SMGP auf den Arnifirst (Lungern-Schönbüel)
Freitag, 25. August 2006

Die Exkursion wird bei jeder Witterung durchgeführt


Exkursionsgebiet und Route:
Der Arnifirst (2205 müM) liegt an der südöstlichen Ecke des Kantons Obwalden an der Grenze zum Kanton Bern. Als Teil der Brienzer Rothornkette blieb er während der letzten Eiszeit eisfrei, sodass viele Alpenpflanzen dort überdauern konnten. Dies erklärt zum Teil den Artenreichtum des Gebiets. Eine Besonderheit für die nördlichen Voralpen ist unter anderem eine weissblühende Hahnenfussart (Ranunculus seguieri , s. Abb.), welche dort isoliert vorkommt.
Vegetation: Alpine Rasen und Weiden, Schutt- und Felsspaltengesellschaften, Zwergsträucher. Weitere bemerkens-werte Arten: Schweizer Mannsschild (Androsace helvetica), Katzenpfötchen (Antennaria dioeca), Allermanns-harnisch (Allium victorialis), Paradieslilie (Paradisia liliastrum). Dank der hohen Lage des diesjährigen Exkursions-gebietes werden wir hoffentlich viele Arten noch blühend antreffen!
Route: Bergrestaurant Schönbüel (2011 müM) - Arnifirst (Höch Gumme) - Abstieg auf Kamm entlang Kantonsgrenze - bei Punkt 1858 links bis Alp Breitenfeld - Abstieg nach Turren (Mittelstation der Luftseilbahn) und dann Fahrt nach Lungern.
Die Route wird je nach Wetter und Ausdauer der Teilnehmer/innen variiert.
www.panoramawelt.ch (mit Livecam) gibt einen Vorgeschmack auf die grossartige Alpenlandschaft!

Treffpunkt: Talstation der Luftseilbahn Lungern-Schönbühl: 09.55
Anreise mit öV:
St. Gallen ab 06.42
Zürich an* 07.49
Zürich ab 08:04
Luzern an* 08.49
Bern ab 07.04
Olten an* 07.33
Olten ab 07.39
Luzern an* 08.40
Basel ab 07.04
Luzern an* 08.13

Luzern ab 08.55
Lungern an 09.43
per Shuttle zur Talstation der LSB

* umsteigen
Rückreise: Lungern ab: 16.10
Luzern an: 17.04
bitte alle Fahrplanangaben selbst überprüfen!
Kosten: SMGP-Mitglieder: Fr. 90.--, Nicht-Mitglieder: Fr. 150.--
Ausrüstung: Wanderschuhe. Warme Kleidung auch bei schönem Wetter! (2. Sektion der Bergfahrt ist ein Sessellift). Bestimmungsliteratur, Lupe 8-10 fach,
evtl. Feldstecher, Kamera, Mittagsverpflegung und je nach Wetter genügend Wasser. Sonnenschutz und –creme. Notizmaterial. Regenschutz auch bei Sonnenschein nicht vergessen! Bei schlechtem Wetter ist ein Regenschirm (Knirps) zusätzlich zum Regenschutz dringend empfohlen!
Durchführung: Dr. med., dipl. Natw. Peter Kälin, Speicher, Kantonsschullehrer
Prof. Dr. sc. nat. Adrian Leuchtmann, Botaniker, ETH Zürich
Kontaktadresse: P. Kälin. Tel. 071 344 25 30, E-Mail, Natel am Tag der Exkursion: 079 634 44 07
(für Meldungen über verpasste Züge, etc.....)
Die Teilnehmerzahl ist limitiert auf 25 Personen. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Priorität haben SMGP-Mitglieder und Mitglieder in Ausbildung.

Verantwortlich für Programm und Inhalt Ausbildungskomission SMGP
Medizin: Prof Dr R Saller, Universität Zürich, Peter Frey, med pract, Richterswil
Pharmazie: Prof Dr Beat Meier, Wädenswil, Dr B Falch, Zürich