Spätsommerexkursion der SMGP - Durch Feld und Wald zu den bunten Gärten von Schloss Wildegg (AG)
Freitag, 19. August 2011
Die Exkursion wird bei jeder Witterung durchgeführt

Exkursionsgebiet und Route: LK Wohlen 1090. Infos: www.nationalmuseum.ch/wildegg

Wir treffen uns im Dorfkern von Brunegg, steigen auf zum Chestenberg (647 müM) und wandern Richtung Schloss Wildegg (reine Wanderzeit ca. 2 Stunden). Von den Bauerngärten mitten im Dorf durch die Hochstammobstwiesen gelangen wir zu Hecke und Waldrand. Je nach Wetter wählen wir die Route dem Grat entlang mit schönen Ausblicken zu den umliegenden Schlössern und Burgen oder wandern auf halber Höhe durch den artenreichen Mischwald. Wer den Blick auf die «naheliegenden» Heilpflanzen und Wildfrüchte richtet, entdeckt im Mittelland in unmittelbarer Nachbarschaft zu den urbanen Gebieten eine erstaunliche Pflanzenvielfalt. Die Exkursion widmet sich ethnobotanisch volksheilkundlichen Fragestellungen. Dabei lassen sich die Sinne für Übergänge schärfen, zum Beispiel von Nahrungs- zu Heil- und Giftpflanzen oder von wilden Kräutern zu kultiviertem Gemüse.

Die Verbindung von Nützlichem und Schönem war charakteristisch für die Lebensweise der Menschen im 18. Jahrhundert. So war der repräsentative Garten mit den romantischen Pavillons nicht nur Gemüselieferant, sondern auch Erholungsort für die Familie Effinger und ihre Gäste.
Den Abschluss der Spätsommerexkursion 2011 bildet eine Gartenführung durch Nutz- und Lustgarten von Schloss Wildegg.

Der Exkursion wird durchgeführt von der SMGP in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachgruppe Phytopharmazie www.phytopharmazie.ch; www.zhaw.ch/

Treffpunkt: 9.20 Uhr im Dorfzentrum Brunegg AG (beim Volg-Laden an der Hauptstrasse, Bushaltestelle Brunegg, Gemeindehaus)
Hinreise mit öV: Brunegg ist von Lenzburg / Olten / Mägenwil gut erreichbar
Zürich HB Fr. 19.8.2011 ab 8:38 Regio Express 3712
Lenzburg an 8:57 Fussweg 4 Min
Lenzburg ab 9:05 Bus 382, Richtung Mägenwil
Brunegg, Gemeindehaus an 9:20
Bern Fr. 19.8.2011 ab 8:04 IC 956
Olten an 8:30
Olten ab 8:35 RE 3615
Wildegg an 8:51 Fussweg 2 Min.
Wildegg ab 8:54 Bus 381, Richtung Niederlenz
Mörike, Gemeindehaus an 8:58
Mörike, Gemeindehaus ab 9:16 Bus 382, Richtung Mägenwil
Brunegg Gemeindehaus an 9:20
Rückreise: Individuell ab Schloss Wildegg mit Bus / Bahn
Fussweg Schloss Wildegg zum Bahnhof 20 Minuten
Richtung Aarau, Olten Bahnhof Wildegg ab 16.17, 16.53
Richtung Brugg, Baden, Zürich Bahnhof Wildegg ab 16.42, 16.52, 17.07
Bitte alle Fahrplanangaben selbst überprüfen!
Kosten: SMGP-Mitglieder: Fr. 104.- inkl. Eintritt und Führung Wildegg
Nicht-Mitglieder: Fr. 164.- inkl. Eintritt und Führung Wildegg
Ausrüstung: Festes Schuhwerk für Trittsicherheit, Mittagsverpflegung aus dem Rucksack, Rastplatz mit Feuerstelle, Sonnen- und Regenschutz, Notizmaterial, wenn vorhanden: Bestimmungsliteratur, Lupe 8-10fach, Feldstecher und Fotoausrüstung
Exkursionsleitung: Maja Dal Cero, dipl. Natw. ETH, Ethnobotanik
Wildegg: Fachkundige Führung Sorten Garten Pro Specie Rara
Kontaktadresse: Maja Dal Cero Tel. 052 625 08 24, E-Mail
Handy am Tag der Exkursion 076 480 24 35

Die Teilnehmerzahl ist limitiert auf 25 Personen. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Priorität haben SMGP-Mitglieder und Mitglieder in Ausbildung.

Verantwortlich für Programm und Inhalt: Ausbildungskommission SMGP
Medizin:
Prof. Dr. med. R. Saller, Universität Zürich, Peter Frey, med. pract., Richterswil
Pharmazie: Prof. Dr. Beat Meier, Wädenswil, Dr. Beatrix Falch, Zürich

CREDITS
SGIM und SGAM: Im Rahmen der frei wählbaren Fortbildung anerkannt.
FPH (ID-Nr.: 1-1015858-13-2011-P50 ) anrechenbar: 50 Kreditpunkte.
GST: 2 Bildungspunkte
Andere Gesellschaften gemäss deren Richtlinien.

Sekretariat/Administration:
Hochschule Wädenswil, Frau Irène Tinguely, Postfach 335, 8820 Wädenswil
Tel. direkt  044 789 99 80, Fax 044 789 99 50, Mail: E-Mail
Elektronische Anmeldung über www.smgp.ch wird empfohlen. Die Anmeldung wird erst mit dem Eingang des Kursgeldes gültig (mit Ausnahme von Teilnehmenden aus Deutschland oder Österreich, die Ihren Beitrag an der Exkursion begleichen können). Bei kurzfristigen Abmeldungen sind Rückerstattungen nicht möglich.