SMGP-Sommerexkursion 2017 - 23./24. Juni Ausgebucht
100 Jahre Iscador – die Mistel als Arzneipflanze
Arzneipflanzen in urbaner Umgebung


Ort: Iscador AG, Arlesheim / Reinacher Heide / Merian-Gärten in Basel
Zusätzliche Informationen unter Iscador, Regionatur, Meriangärten
Weitere Informationen erfolgen ca. zwei Wochen vor der Exkursion.

Verantwortlich für Programm und Inhalt: Ausbildungskommission SMGP
Medizin: Prof. Dr. med. Reinhard Saller,Zürich
Dr. med. Valerio Rosinus (Vertreter SGAM)
med. pract. Peter Frey, Samstagern
Pharmazie: Prof. Dr. Beat Meier, ZHAW, Wädenswil
Dr. sc. nat. Beatrix Falch, ZHAW, Wädenswil
Veterinärmedizin: Dr. med. vet. Michael Walkenhorst
Exkursionsleitung: Phytotherapie und allgemeine Leitung
Peter Frey, Samstagern, E-Mail, Mobil 079 335 22 22
Beat Meier, Wädenswil/Brütten, E-Mail, Mobil 079 324 40 53
Mistel/Iscador AG/Institut Hiscia/Klinik Arlesheim
Urs Roelli, Arlesheim, E-Mail, Mobil 079 321 55 93

Lernziele, adaptiert nach "Richtlinien SMGP-Ausbildung in Phytotherapie"
Normalerweise führen uns die Exkursionen in abgelegene Gebiete. Doch die urbanen Zonen sind pharmakobotanisch auch interessant: Die Biodiversität in Städten und Agglomerationen ist im Vergleich zu heutigem Landwirtschaftsland gemäss neusten Studien viel grösser. Zudem finden sich die Hersteller hochwertiger pflanzlicher Arzneimittel in urbanen Gebieten. Vor 100 Jahren wurde das Mistel-Produkt ISCADOR in die Klinik eingeführt. Dementsprechend steht am ersten Tag die Mistel, in ihrer Gestalt eine ganz besondere Pflanze, im Mittelpunkt: Natürliche Standorte, Produktion und Wirksamkeit werden diskutiert und betrachtet. Das Programm wird ergänzt durch einen Besuch in der Klinik Arlesheim (ehemals Ita-Wegmann-Klinik). Am Samstag führt uns die: pharmakobotanische Exkursion in die Reinacher Heide, einem Naturschutzgebiet an der Birs. Zum Abschluss lädt der Merian-Park zum Verweilen. Vermittelt und repetiert werden Kenntnisse zur Botanik und Wirksamkeit der Arzneipflanzen, die wir entlang des Flusses und im Park antreffen. Zudem soll während der ganzen Exkursion ein Austausch von Wissen und Erfahrung zwischen den Teilnehmenden erfolgen.

Programm 1.Tag: Freitag, 23. Juni
Ab 10.00 Eintreffen der Besucher; Begrüssungskaffee
Treffpunkt: bei Iscador AG, Kirschweg 9, 4144 Arlesheim
Anreise per Tram (Haltestelle Stollenrain. Tram Linie 10, Basel SBB ab 09.28 oder 09.43, Fahrzeit 27 Minuten) oder Bahn und Tram (Bahnhof Dornach-Arlesheim mit S3 Basel SBB ab 09.37, dann Tram Linie 10, Ankunft 09.50), beide ab Basel SBB.
Fussweg ab Bahnhof Dornach/Arlesheim 15 Minuten, ab Stollenrain 8 Minuten.
Lageplan unter www.iscador.ch
Parkplätze vorhanden. Achtung: Exkursion endet nicht am Ausgangspunkt. Dieser ist jedoch mit ÖV gut zu erreichen. Ebenso die Hotels.
10.30 Einführung in die Botanik der Mistel.
Besichtigung misteltragender Bäume (Dr. Hartmut Ramm)
12.00 Mittagessen (organisiert von ISCADOR AG) - Erfahrungsaustausch
13.30 Weiterarbeit Botanik (Dr. Hartmut Ramm)
14.30 Einführung und Besuch Herstellung/Konfektionierung (Dr. Gerhard Schaller)
16.30 Führung Klinik Arlesheim Haus Lukas (NN)
18:00 Transfer zu den Hotels
19:00 Nachtessen im Hotel Ermitage in Arlesheim
Programm 2. Tag: Samstag, 24. Juni
09.00 Abmarsch beim Hotel Ermitage über die alte Dornacher Birsbrücke zum Naturschutzgebiet Reinacher Heide.
ca 12:00 Fahrt mit BLT Linie 10 ab Stollenrain bis Neuewelt/Grün 80
12:30 Mittagessen in der Grün 80 im Migros-Restaurant Park im Grünen oder aus dem Rucksack
14.00 Führung durch den Merian-Park in Basel
16.00 Ende der Exkursion, allenfalls nach Abschiedstrunk im Café Merian.
Tram zum Bahnhof Basel SBB oder Badischer Bahnhof oder zu den Hotels.

Ausrüstung
Wetterfeste Ausrüstung mit guten Schuhen für Samstag, Lupe. Bei Bedarf Feldstecher Fotoapparat, Pflanzenführer. Wanderzeit netto ca. 2 Stunden. Keine grossen Steigungen.
Landeskarte 1:25000, Blatt 1067 Arlesheim (http://map.schweizmobil.ch/?lang=de).
Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt.
Die Exkursion ist für einmal für Hunde nicht geeignet.

Credits
SGAIM, SGGG, SGPP, SGP und weitere Ärztegesellschaften: Im Rahmen der erweiterten Fortbildung anerkannt
FPH: 59.5 Kreditpunkte beantragt
GST: 2 Bildungspunkte.
SMGP: 12 Stunden Fortbildung für Inhaber des Fähigkeitsausweises Phytotherapie (SMGP). Für Weiterbildung gemäss Reglement: 12 Stunden. Ärztinnen und Ärzte bitte ins Logbuch eintragen.
Andere Gesellschaften gemäss deren Richtlinien.

Sekretariat/Administration
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Rachel Urenda, Postfach, 8820 Wädenswil
Telefon 058 934 59 80 / Fax 058 934 50 01 / E-Mail

Anmeldeschluss: Die Exkursion ist ausgebucht
Es wird eine Warteliste geführt, Zertifikatsträger mit kurzfristigem Bedarf nach Weiterbildung werden bevorzugt. Bei genügendem Interesse wird sie 2017 wiederholt. Termin wird spätestens im September festgelegt. InteressentInnen könne sich in die Warteliste eintragen.

Kosten
Mitglieder CHF 180.00. Zusätzlich CHF 15.00 für die Führung im Merian-Park. Total CHF 195.00.
Zuschlag für Nichtmitglieder CHF 70.00.
Reisekosten und Kosten für Übernachtung sind individuell zu entrichten.
Rückzugsbedingungen:
Die Anmeldung wird mit der Einzahlung der Gebühr nach Rechnungsstellung gültig. Bei Rückzügen bis zwei Wochen vor der Exkursion wird eine Administrativgebühr von CHF 50.-- erhoben. Bei schriftlicher oder telefonischer Abmeldung weniger als zwei Wochen und bis fünf Tage vor der Exkursion erfolgt eine Rückerstattung von 50%. Bei Abmeldungen weniger als fünf Tage vor Exkursionsbeginn erfolgt keine Rückerstattung. Ohne Absage erfolgt keine Rückerstattung. Ersatzteilnehmende können benannt werden.

Übernachtung
Es sind 22 Zimmer in den Hotels Ermitage und Ochsen in Arlesheim reserviert. Kosten: ca. 140 Franken. Plus Nachtessen. Wer in der Region Basel wohnt, kann zuhause übernachten. Teilnahme am gemeinsamen Nachtessen ist erwünscht.

An- und Abreise
Die Teilnehmenden sind gebeten, sich die Fahrkarten für die An- und Abreise per ÖV selbst zu organisieren. Bitte Tickets nach und ab Basel so lösen, dass die Tramfahrten im Basler Verkehrsverbund inbegriffen sind

Die Exkursion wird durchgeführt von der SMGP in Zusammenarbeit mit
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Wädenswil, Fachgruppe Phytopharmazie
UniversitätsSpital Zürich, Institut für komplementäre und integrative Medizin
Forschungsinstitut für biologischen Landbau FibL in Frick