Kurs 4 vom 3. März 2005
"Arzt
und Apotheker in der klinischen Forschung auf dem Gebiet der Phytotherapie"

Verantwortlich für Programm und Inhalt: Ausbildungskomission SMGP

Medizin: Prof Dr R Saller, Universität Zürich, Peter Frey, med pract, Richterswil
Pharmazie: Prof Dr Beat Meier, Wädenswil, Dr B Falch, Zürich

Kursleitung: Prof Dr Beat Meier, Präsident SMGP, Hochschule Wädenswil, Wädenswil
Kursort: Hochschule Wädenswil, Grüental, Wädenswil

Ausbildungsziele:
Kenntnisse über die Durchführung von klinischen Studien und klinischer Forschung allgemein, Fähigkeit, Studien mit Phytopharmaka zu beurteilen; Befähigung, mit Hilfe des prospektiven Erfahrungsberichtes eigene phytotherapeutische Tätigkeit zu belegen und den prospektiven Erfahrungsbericht als Instrument der Qualitätssicherung zu verwenden.
Die Frage nach der Evidenz ärztlicher und pharmazeutischer Leistungen wird in den nächsten Jahren wohl noch wichtiger werden als sie es jetzt schon ist. Ziel des Kurses ist es, das Arbeiten mit den pflanzlichen Arzneimitteln zu dokumentieren. Der Bedarf an Informationen zu pflanzlichen Arzneimitteln ist gross. Es liegt an uns, diesbezüglich einen Beitrag zu leisten.
Wir beschäftigen uns am Morgen mit dem Thema „Auswertung von klinischen Studien“. Die „Evidence based medicine“ macht auch vor den Phytotherapeutica nicht halt, weshalb Grundkenntnisse in dieser Materie unerlässlich sind. Sie können die eigenen therapeutischen Erfahrungen absichern helfen.
Am Nachmittag gibt es in einer Gruppenarbeit Anregungen, welche Instrumentarien für Therapiebeobachtungen in der eigenen Praxis zur Verfügung stehen und wie sie angewendet und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden können. Ein wichtiges Instrumentarium dafür ist das Formular „prospektive Erfahrungsbericht“ der SMGP.
Auch wenn die Materie auf den ersten Blick etwas trocken erscheint, so war der Kurs bisher bei jeder Durchführung ein Erfolg und eine Motivation für die TeilnehmerInnen. Er kann auch die Basis für die Abschlussarbeit zur Erlangung des Zertifikates bilden.
Für KursteilnehmerInnen aus der Industrie wird am Nachmittag ein spezieller Workshop zum Thema Therapiebeobachtungen durchgeführt. Dabei wird speziell auf zulassungsrelevante Aspekte eingegangen.

Zeit Thema ReferentIn
09.30-09.45h Einführung, Ziel und Zweck des Kurses Beat Meier

Themenblock 1: Beurteilung klinischer Studien
09.45-10.15h Klinische Studien mit Phytopharmka: Anforderungen, Bewertungskriterien Jörg Melzer
10.15-11.15h Gruppenarbeit: Auswertung ausgewählter klinischer Studien nach interner und externer Validität Susanne Frei
Felix Iten
Jörg Melzer
Beat Meier
Reinhard Saller
11.15-12.00h Auswertung der Gruppenarbeiten alle
12.00-12.30h Planung von klinischen Studien: Probleme und Schwierigkeiten dargestellt aus eigener Erfahrung
Susanne Frei
12.45-13.45h Mittagspause

Themenblock 2: Therapiebeobachtungen
13.45-14.30h Strukturierte Datenerhebung in der eigenen Praxis Reinhard Saller
14.30-15.30h Instrumentarien zur Therapiebeobachtung in der eigenen Praxis Felix Iten
Jörg Melzer
Beat Meier
Reinhard Saller
Dokumentierte Phytotherapie in der Apotheke Beatrix Falch
15.45-16.30h Auswertung der Gruppenarbeiten alle

Themenblock 2a: Der Anwendungsbeleg als Teil der Zulassungsdokumentation
(für MitarbeiterInnen aus klinischer Forschung und Industrie)

13.45-14.30h Formale Anforderungen an Anwendungsbelege Tankred Wegener
14.30-16.15h Workshop mit Arbeit an konkreten Beispielen
16.15h Kurzbericht im Plenum (siehe Themenblock 2) alle
16.30-16.45h Zukünftige Aktivitäten, Bilanz und Schlussdiskussion Beat Meier

Referenten/Referentinnen
Falch Beatrix, Dr sc nat, Zürich
Frei-Kleiner Susanne, Dr., Meggen
Iten Felix, Abteilung für Naturheilkunde, Universität Zürich
Melzer Jörg, Dr med, Abteilung für Naturheilkunde, Universität Zürich
Meier Beat, Prof Dr sc nat, SMGP und Hochschule Wädenswil
Saller Reinhard, Prof Dr med, Abteilung für Naturheilkunde, Universität Zürich
Wegener Tankred, Consultant Pflanzliche Arzneimittel, Rheda-Wiedenfeldbrück

Sektretariat/Administration
Frau Irene Tinguely
c/o Hochschule Wädenswil, Grüental, Postfach 335, 8820 Wädenswil
kurse-smgp@hsw.ch
Tel 044 7899980
Fax 044 7899950

Anmeldung vorzugsweise über www.smgp.ch oder per e-Mail/schriftlich an obige Adresse unter Angabe von Namen, vollständiger Adresse, Status Mitgliedschaft, Beruf sowie Telefon/e-mail.

Gebühren:
Mitglieder SFr. 200.--; Studierende der Pharmazie und Medizin SFr. 60.--, Nichtmitglieder SFr. 290.--
Die Rechnungsstellung erfolgt nach der schriftlichen Anmeldung. Für Themenblock 2a wird nach dem Kurs ein den zusätzlichen Aufwand deckender Betrag für KursteilnehmerInnen aus der Industrie erhoben.

Der Kurs wird durchgeführt von der SMGP in Zusammenarbeit mit der Hochschule Wädenswil.