Kurs 10 vom 26. Oktober 2017
"Phytotherapie im komplementärmedizinischen Umfeld"


Verantwortlich für Programm und Inhalt: Ausbildungskommission SMGP
Medizin: Prof. Dr. med. Reinhard Saller, Zürich
med. pract. Peter Frey, Samstagern
Dr. med. Valerio Rosinus, Zürich (Vertreter SGAM)
Pharmazie: Prof. Dr. sc. nat. Beat Meier, Wädenswil
Dr. sc. nat. Beatrix Falch, Zürich
Veterinärmedizin: Dr. med. vet. Michael Walkenhorst, Frick
Kursleitung: Prof. Dr. sc. nat. Beat Meier, Wädenswil
Kursort: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil, Campus Grüental oder Reidbach. Lageplan auf www.zhaw.ch, inkl. Angaben zur Anreise mit ÖV oder Auto. Detaillierte Informationen nach erfolgter Anmeldung, spätestens 7 Tage vor dem Kurs.

Lernziele, adaptiert nach "Richtlinien SMGP-Ausbildung in Phytotherapie"
Grenzen und Möglichkeiten der Phytotherapie nicht nur im Vergleich mit der Schulmedizin, sondern auch im Vergleich mit anderen komplementärmedizinischen Methoden kennen und einschätzen lernen. Phytotherapie allein oder in Ergänzung mit zusätzlichen alternativen Konzepten als sinnvolle Alternative zur Schulmedizin bei einem individuellen Krankheitsfall einsetzen können. Erlernen von Elementen der verschiedenen komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden und weniger bekannten Richtungen, die zur Phytotherapie gehören oder die mit Arzneipflanzen arbeiten. (z.B. Anthroposophie, TCM, Gemmotherapie, etc.) und deren Einsatzgebiete.

Programm
Zeit Thema ReferentIn
09.20 Einführung Beat Meier
09.30-10.30 Die Bedeutung der Arzneipflanze in der chinesischen Medizin Simon Becker
10.30-11.00 Die Leber – das vergessene Organ Simon Feldhaus
11.00-11.30 Pause
11.30-12.25 Gemmotherapie – Arzneimittel aus frischen Pflanzenknospen Wirkung und Anwendung in der Praxis Barbara Bichsel
12.30-13.30 Mittagessen
13.30-15.00 Die Mistel im Spannungsfeld anthroposophischer Medizin und naturwissenschaftlicher Ansprüche
Botanik, Inhaltsstoffe und pharmazeutische Aspekte der Herstellung von Mistelpräparaten
Präklinische und Klinische Forschung
Klinische Praxis der Misteltherapie



Gerhard Schaller
S. Baumgartner
Clifford Kunz
15.00-15.30 Pause
15.30-16.00 Phytotherapie in Prävention und Therapie von Mukositis und Stomatitis bei Tumorpatienten Matthias Rostock
16.00-16.30 Heilkräuter in der Gartentherapie – Erfahrungen aus dem geriatrischen Bereich Thomas Pfister
16.30-17.00 Bluthochdruck Peter Frey
17.00-17.10 Schlussdiskussion Beat Meier
Parallelprogramm für VeterinärmedizinerInnen
09.20-13.30 zusammen mit HumanmedizinerInnen (s. Programm oben)
13.30-14.15 Einführung in die Systematik der Samenpflanzen und kurze Einführung in Phase I und Phase II Metabolisierung von Arzneistoffe Christian Meyer
14.15-15.00 Einfache Anwendungen europäischer Heilkräuter in der täglichen Tierarztpraxis Monika Roggo
15.00-15.30 Pause
15.30-17.00 Beispiele für den Einsatz der Mistel bei Hund, Katze und Pferd Ulrike Biegel

Referierende
Dr. med. Stephan Baumgartner, Arlesheim, E-Mail
Simon Becker, Seespital Horgen, E-Mail
Dr. med. Barbara Bichsel, Schiers, E-Mail
med. vet. Ulrike Biegel, Frick, E-Mail
Dr. med. Simon Feldhaus, Paramed AG, Baar, E-Mail
med. pract. Peter Frey, Samstagern, E-Mail
Dr. med. Clifford Kunz, Wegman-Ambulatorium, Basel, E-Mail
Christian Mayer, Wallisellen, E-Mail
lic. phil. Thomas Pfister, Zürich, E-Mail
Dr. med. vet. Monika Roggo, Basel, E-Mail
Dr. med. Matthias Rostock, Zürich/Hamburg, E-Mail
Dr. rer. nat. Gerhard Schaller, Institut Hiscia, Arlesheim, E-Mail

Sponsoren
Lian China Herb, Wollerau (www.lian.ch)
Spagyros AG, Gümligen (www.spagyros.ch)
Iscador AG, Arlesheim (www.iscador.ch )
ebi-pharm ag, Kirchlindach (www.ebi-pharm.ch)

Credits
SGAIM, SGGG, SGPP, SGP, sowie weitere medizinische Fachgesellschaften:
Im Rahmen der erweiterten Fortbildung anerkannt.
FPH: 50 Kreditpunkte beantragt
GST: 2 Bildungspunkte
SMGP: 6 Stunden Fortbildung für Inhaber des Fähigkeitsausweises Phytotherapie (SMGP). Für Weiterbildung gemäss Reglement: 8 Stunden. Ärztinnen und Ärzte bitte ins Logbuch eintragen.
Andere Gesellschaften gemäss deren Richtlinien

Sektretariat/Administration
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Frau Rachel Urenda,
Postfach, 8820 Wädenswil, E-Mail / Telefon 058 934 59 80 / Fax 058 934 50 01
Anmeldung vorzugsweise über www.smgp.ch oder per E-Mail/schriftlich an obige Adresse
Anmeldeschluss: 10. Oktober 2017. Danach erfolgende Anmeldungen werden aufgrund des erhöhten administrativen Aufwandes mit einer zusätzlichen Gebühr von SFr. 50.-- belastet.

Gebühren
Mitglieder SFr. 250.--; Studierende der Pharmazie, Medizin und Tiermedizin SFr. 60.--; Nichtmitglieder SFr. 400.--
Nach Eingang der Anmeldung erfolgt die Anmeldungsbestätigung, mit der die Anmeldung verbindlich ist. Nach dem Anmeldeschluss am 10. Oktober 2017 erfolgt die Rechnungsstellung mit den letzten Informationen zum Kurs. Bei Rückzügen wird eine Administrativgebühr von SFr. 50.-- erhoben. Bei schriftlicher oder telefonischer Abmeldung weniger als zwei Wochen und spätestens fünf Tage vor dem Kurs erfolgt eine Rückerstattung von 50%. Bei Abmeldungen weniger als fünf Tage vor Kursbeginn erfolgt keine Rückerstattung. Ohne Absage erfolgt keine Rückerstattung. In beiden Fällen wird eine Kursdokumentation nachgeliefert. Bei gewichtigen Gründen kann die Gebühr auf einen anderen Kurs überschrieben werden.

Der Kurs wird durchgeführt von der SMGP in Zusammenarbeit mit:
- Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachgruppe Phytopharmazie
- UniversitätsSpital Zürich, Institut für komplementäre und integrative Medizin
- Forschungsinstitut für biologischen Landbau FibL in Frick

Anmeldeschluss: 10. Oktober 2017 (Nachmeldungen mit Zuschlag)

Anmeldung Kurs 10