Kurs 7 vom 19. Januar 2017
"Pflanzliche Sedativa und der Einfluss von Arzneipflanzen auf die Psyche
"

Verantwortlich für Programm und Inhalt: Ausbildungskommission SMGP
Medizin:
Prof. Dr. med. Reinhard Saller, Zürich
med. pract. Peter Frey, Samstagern
Dr. med. Valerio Rosinus, Zürich (Vertreter SGAM)
Pharmazie:
Prof. Dr. sc. nat. Beat Meier, Wädenswil
Dr. sc. nat. Beatrix Falch, Zürich
Tiermedizin:
Dr. med. vet. Michael Walkenhorst, Frick
Kursleitung:
Prof. Dr. sc. nat. Beat Meier, Wädenswil
Dr. sc. nat. Beatrix Falch, Zürich/Wädenswil
Kursort:
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wädenswil, Campus Reidbach RS 03 (Empfang/Registrierung/Kaffepause) und Raum RS 05 (Start Kursprogramm für alle). Lageplan auf www.lsfm.zhaw.ch, weitere Infos nach erfolgter Anmeldung. Anreise vorzugsweise per ÖV, direkte Busverbindungen zum Campus Reidbach und Grüental ab Bahnhof Wädenswil.

Ausbildungsziele adaptiert nach „Richtlinien SMGP-Ausbildung in Phytotherapie“

Erlangen von Grundkenntnissen über die Inhaltsstoffe und pharmakologische Wirkung von heute aktuellen, zentral wirksamen Arzneipflanzen und deren Anwendungsmöglichkeiten und -formen inkl. Dosierung.
Kenntnisse über die aktuellen wissenschaftlichen Daten zu den entsprechenden Arzneipflanzen. Pflanzliche Arzneimittel dieses Indikationsgebietes in der Spezialitäten-Liste (SL) kennen. Befähigung, geeignete Teemischungen (Species sedativae) zusammenzustellen.
Kenntnisse über Anwendungseinschränkungen, Interaktionen und Nebenwirkungen von Phytopharmaka, insbesondere auch von Johanniskraut.

Programm
Zeit
Thema
ReferentIn
09.20-09.30
Einführung
Beat Meier
09.30-10.30
Pflanzliche Sedativa in der psychiatrischen und allgemeinen
Praxis zur Behandlung von Schlaf- und Angststörungen sowie
von Stimmungsschwankungen
Peter Mai
10.30-10.45 Escholtzia california – Erfahrungen mit einer wenig bekannten Arzneipflanze. Resultate einer Zertifikatsarbeit Pamela Voggel
10.45-11.00
Diskussion und Erfahrungsaustausch
11.00-11.30
Pause
11.30-12.30
Das Interaktionspotential pflanzlicher Arzneimittel im Vergleich
zu Lebensmitteln und synthetischen Arzneimitteln
Jürgen Drewe
12.30-13.30
Mittagessen
13.30-14.15
Baldrian und Konsorten: Pflanzliche Sedativa in Spezialitäten
und Teezubereitungen
Beat Meier
14.15-14.45
Johanniskraut in der Hausarztpraxis
Valerio Rosinus
14.45-15.00
Diskussion und Erfahrungsaustausch
15.00-15.30
Pause
15.30-16.00 Phytotherapie und Demenz Valerio Rosinus
16.00-16.45 Cannabis – therapeutische und rechtliche Optionen Manfred Fankhauser
16.45-17.00 Schlussdiskussion und Schlussworte Beat Meier

Parallelprogramm für VeterinärmedizinerInnen

11.30-12.30
Pharmakognosie: Hopfen, Baldrian, Passionsblume und die Pflanzenfamilie der Cannabisgewächse
Christian Mayer
12.30-13.30
Mittagessen
13.30-14.15 Die Wirkung von Pflanzen auf das Nervensystem und ihr
Einsatz in der Tiermedizin
Maya Bräm
14.15-15.00
Hopfen oder Baldrian? Gezielte Anwendung in der Tiermedizin
Monika Roggo

Referenten/Referentinnen
Maya Bräm, Dr. med. vet, Dipl. Verhaltensmedizin STVV, Basel, E-Mail
Jürgen Drewe, Prof. Dr. med., Romanshorn, E-Mail
Manfred Fankhauser, Dr. pharm., Langnau im Emmental, E-Mail
Peter Mai, Dr. med., Zürich, E-Mail
Christian Mayer, Apotheker, Rapperswil, E-Mail
Beat Meier, Prof. Dr. sc. nat., SMGP und ZHAW, Wädenswil, E-Mail
M
onika Roggo, med. vet., Basel, E-Mail
Valerio Rosinus, Dr. med., Zürich, E-Mail
Pamela Voggel, Dr. med., Bern, E-Mail

Sponsoren
Schwabe Pharma, Küssnacht am Rigi,www.schwabepharma.ch
Zeller Medical AG, Romanshorn, www.zellerag.ch
Dixa AG, St. Gallen, www.dixa.ch

Credits
SGAIM, SGGG, SGPP, SGP, sowie weitere medizinische Fachgesellschaften:
Im Rahmen der erweiterten Fortbildung anerkannt.
FPH: ID-Nr. 1-1015858-2-2017-P46, 46 Kreditpunkte
GST: 2 Bildungspunkte
SMGP: 6 Stunden Fortbildung für Inhaber des Fähigkeitsausweises Phytotherapie (SMGP). Für Weiterbildung gemäss Reglement: 8 Stunden. Ärztinnen und Ärzte bitte ins Logbuch eintragen. Andere Gesellschaften gemäss deren Richtlinien

Sektretariat/Administration
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Frau Rachel Urenda, Postfach, 8820 Wädenswil, E-Mail / Telefon 058 934 59 80 / Fax 058 934 50 01
Anmeldung vorzugsweise elektronisch über www.smgp.ch oder per E-Mail/schriftlich mit untenstehendem Talon an obige Adresse (bitte vollständig ausfüllen). Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis zum 9. Januar 2017 erwünscht. Spätere erfolgende Anmeldungen werden mit einer Gebühr von SFr. 50.-- belastet.

Kosten:
Mitglieder SFr. 250.--; Studierende der Pharmazie, Medizin und Tiermedizin SFr. 60.--;  Nichtmitglieder SFr. 400.--
Die Anmeldung ist verbindlich. Die Anmeldungsbestätigung erfolgt ca. 3 Wochen vor dem Kurs. Bei Rückzügen wird eine Administrativgebühr von SFr. 50.– erhoben. Bei schriftlicher oder telefonischer Abmeldung weniger als zwei Wochen und spätestens fünf Tage vor dem Kurs erfolgt eine Rückerstattung von 50%. Bei Abmeldungen weniger als fünf Tage vor Kursbeginn erfolgt keine Rückerstattung. Ohne Absage erfolgt keine Rückerstattung. In beiden Fällen wird eine Kursdokumentation nachgeliefert. Bei gewichtigen Gründen kann die Gebühr auf einen anderen Kurs überschrieben werden. Anmeldung bis zum 09.01.2017 erwünscht. Nachmeldegebühr für spätere Anmeldungen SFr. 50.-- für erhöhten administrativen Aufwand.

Der Kurs wird durchgeführt von der SMGP in Zusammenarbeit mit:
- Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachgruppe Phytopharmazie
- UniversitätsSpital Zürich, Institut für komplementäre und integrative Medizin
- Forschungsinstitut für biologischen Landbau FibL in Frick

Anmeldeschluss: 09. Januar 2017 (Nachmeldungen mit Zuschlag)

Anmeldung zum Kurs 7 vom 19. Januar 2017
Name Vorname
Titel Beruf
Geschäftsadresse Telefon G
Privatadresse Telefon P
Rechnungsadresse
E-Mail Telefon Mobile
Veterinärmedizinischen Parallelprogramm Mitgliedschaft Erster Kurs
ja ja
FPH-Nummer (für ApothekerInnen)
Bitte das Anmeldeformular vollständig ausfüllen!
Bei Problemen mit der elektronischen Anmeldung kontaktieren Sie bitte direkt den Webadministrator: E-Mail