PD Dr. sc. nat. Barbara Frei-Haller




Seit 1990 eidg. dipl. Apothekerin
1997 Promotion an der ETH Zürich. Dissertation über die Ethnobotanik der Zapoteken in Oaxaca/Mexiko und phytochemische Untersuchungen mexikanischer Heilpflanzen
1998/9 Post-doc-Aufenthalt in Kenia am ICIPE (African Insect Science for Food and Health (www.icipe.org). Projekt: Ethnobotanische Verwendung afrikanischer Pflanzen in der Malariaprävention.
1999-2002 Lehrbeauftragte an der Universität Zürich: Ethnobotanik und Ethnomedizin in der Basisgesundheitsversorgung,
Seit 2000 Offizinapothekerin in Scuol und beratende Spitalapothekerin im Ospidal Val Müstair in Sta. Maria V.M.
Seit 2002 Privatdozentin an der Universität Neuchâtel für Ethnobiologie
2003-2008 Lehrbeauftrage an der Hebammenschule Zürich: Ethnomedizin in der Geburtshilfe
Seit 2008 Dozentin an der Donau Universität Krems (Österreich) im Master-Kurs Midwifery/Management

Board Member und Newsletter Editor der ISE, International Society for Ethnopharmacology (www.ethnopharmacology.org)
Stiftungsratsmitglied der BioVision (www.biovision.ch), eine NGO für nachhaltige Entwicklung und für u.a. Biolandbau in Afrika
Verheiratet und Mutter von drei Kindern