Datenbanken und wissenschaftliche Publikationen

DocCheck
Grosses Internet-Portal für Ärzte und Apotheker. Gratis Passwort nach Einsendung eines Fachdiploms. Die Rubrik "Services" führt zum Newsletter, zur Literatursuche LitBot (Online-Suche über 14 Mio. Fachartikel aus der PubMed-Datenbank), zum med. Lexikon Flexicon, zu Medicalpicture.(Bildagentur im Internet für Medizin, Gesundheit, Pharma, Heilpflanzen, Wellness, Wissenschaft und Forschung; kostenpflichtig für Publikationszwecke).
Memorial Sloan-Kettering Cancer Center
Zurzeit beste, frei zugängliche Datenbank für die Praxis. Page des Memorial Sloan-Kettering Cancer Centers. Gut zusammengefasste wissenschaftliche Informationen über Medizinalpflanzen; Anwendung, Inhaltsstoffe, Nebenwirkungen Handelsnamen, Wirkungsmechanismen, Kontraindikationen
Page des American Botanical Council
Kräuter-News und Informationen vom American Botanical Council, Archivartikel teilweise frei zugänglich
Bandolier; Evidence based thinking about health care
Evaluation von Studien und systematischen Reviews nach den Kriterien der EBM. Siehe Knowledge Library, Link: Complementary (Hat nicht so viel über Phytotherapie).
National Center for Complementary and Alternative Medicines (NCCAM)
Rubrik: Health Information; unter Herbs and Supplements gute wissensch. Monographien zu Medizinalpflanzen (MedlinePlus, National Library of Medicine). Für die Literatursuche nach Phytotherapie-Themen in Medline: Link führt direkt zu pubmed
Komitee Forschung Naturmedizin e.V.
Im Mai 1999 sind die ersten Dokumentationen erstellt worden. Das Spektrum wird laufend erweitert und aktualisiert. Die Dokumentationen sind über diese Homepage der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich. Eine KFN-Dokumentation umfasst jeweils mehrere Dokumente. Neben klinischen Studien sind hier pharmakologische bzw. analytische Arbeiten aufgenommen, die zu den einzelnen Inhaltsstoffen gemacht wurden, sowie die entsprechenden Monographie der Kommission E. Jede Dokumentation enthält ausschließlich wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, die in Form publizierter Arbeiten vorliegen.
HerbMed® - an interactive, electronic herbal database
Heilpflanzendatenbank A – Z mit Links zu klinischen Studien, Analytik, Pharmakokinetik, Bildern etc. HerbMedPro ist die erweiterte Datenbank, kostenpflichtig.
Virtuelle Fachbibliothek Pharmazie der Uni. Braunschweig
Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis aus dem Springer-Verlag in der vergriffenen Auflage von 1976 sowie zahlreiche historische pharmazeutische Fachliteratur online verfügbar.
Informationszentrum Chemie, Biologie, Pharmazie der ETH Zürich
Sehr umfassende Linksammlung mit guter Suchfunktion in den Fachgebieten Chemie, Biologie und Pharmazie. In der Rubrik Heilpflanzen besteht ebenfalls eine ausführliche Linksammlung; die Links führen oft zu allgemein verständlichen Heilpflanzendatenbanken.
Kooperation Phytopharmaka, Bonn
Arzneipflanzenlexikon deutscher Arzneimittelproduzenten. Die Datenbank bietet eine strukturierte Zusammenstellung der in Deutschland meistverkauften Phytopharmaka. Die Monographien enthalten jeweils Angaben zur Pflanze, der medizinischen Anwendung des Pflanzenmaterials (= Droge im pharmazeutischen Sinn) sowie besondere Hinweise zu Risiken und Nebenwirkungen. Bisher nur 20 Monographien
Universitiy of Texas; MDAnderson Cancer Center
Datenbank zu Phytotherapien mit ausführlichen Angaben zu Hintergrund, Evidence, Dosierung, Sicherheit, Interaktionen; Angaben von Originalliteraturen, nicht direkt abrufbar.
BoDD the Botanical Dermatology Database
Allergische Reaktionen, verursacht durch Pflanzen, geordnet nach Pflanzen-familien, mit Angabe der Inhaltsstoffe, Art der Sensibilisierung und Beschreibung der Symptome.
Institut für Pharmazie - Universität Greifswald
Das Wichtigste von 80 Arzneipflanzen zu Morphologie, Inhaltsstoffen, Dosierung, Indikationen und KI, mit Bildarchiv; Vorlesungsskript pharm. Botanik
Datenbanken für Berufsleute des Gesundheitswesens;Phytotherapie unter der Rubrik Phyto
Phyto ist die Datenbank über Pflanzen und deren Anwendung in der Medizin und Phytotherapie. Online zur Verfügung, wird sie vom Institut für Pharmakognosie und Phytochemie (IPP) der Universität Lausanne unter der Leitung von Prof. K. Hostettmann zusammengestellt. Sie beinhaltet über 170 Monographien von Pflanzen mit den entsprechenden Spezialitäten, sowie eine grosse Anzahl Abbildungen aus der Kollektion von Prof. Hostettmann. Angaben über in der Schweiz erhältliche Spezialitäten. Kostenpflichtig, Spezialpreis für SMGP-Mitglieder
Institut Hiscia
Liste sämtlicher Publikationen über Viscum album und Misteltherapie. Diese Sammlung wurde während vieler Jahre aufgebaut und wird regelmässig nachgeführt. Die Liste ist über Stichworte frei zugänglich. Auch ein Zugang zu sämtlichen Arbeiten als pdf-Dateien ist möglich. Dazu muss sich aber unter Literatursuche (http://www.vfk.ch/informationen/literatursuche/) anmelden.
Pediatric Complementary and Alternative Medicine Research and Education (PedCAM Network)
Auf der Webseite des "Pediatric Complementary and Alternative Medicine Research and Education (PedCAM) Network" findet sich eine Liste von publizierten klinischen Studien und systematischen Reviews, die sich auf die Komplementärmedizin in der Pädiatrie beziehen (http://www.pedcam.ca/Articles). Diese Liste wird fortlaufend aktualisiert (gesucht wird in Medline, Embase und the Cochrane Central Registry of Trials). Die Studien sind nach Indikationen sortiert.