9. Schweizerische Tagung für Phytotherapie, 18. November 2004
Baden Kongresszentrum Trafo


Sehr geehrter Damen und Herren,

Schon jetzt möchte ich Sie auf die 19. Schweizerische Tagung für Phytotherapie vom 18. November 2004 Baden aufmerksam machen und Sie einladen, als Vertreter Ihrer Zeitung/Ihres Mediums an der Tagung teilzunehmen.
Die diesjährige SMGP-Tagung hat neben dem wissenschaftlichen Teil eine brisante politische Dimension: Am 18. November werden die erste Ergebnisse der PEK (Projekt Evaluation Komplementärmedizin) vorgetragen, die dem zuständigen Gremium (Leistungskomission) als Grundlage für die Entscheidung dienen, ob die Phytotherapie nach der fünfjährigen Versuchsphase als anerkannte Pflichtleistung der Krankenkassen definitiv in der Grundversicherung verbleiben wird.

Letztlich geht es dabei um die Grundsatzfrage, ob ein Arzt in Zukunft nur noch privilegierten Patienten mit entsprechenden Zusatzversicherungen Phytotherapeutika unter Kostenerstattung verordnen kann, oder ob er Phytotherapeutika, deren Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit mit entsprechenden Studien und einer Swissmedic-Registrierung abgesichert sind, auch der grossen Anzahl von Patienten verordnen darf, die nur über die Grundversicherung verfügen. Längerfristig geht es auch um die Entscheidung, ob die Phytotherapeutika, eine heute immer mehr gefragte Art von Arzneipräparaten, durch die Kontrolle der medizinischen Wissenschaften und der Ärzteschaft auf wissenschaftlichem Niveau gehalten werden, oder ob sie als Folge der Verbannung aus der Grundversicherung immer mehr „amerikanisiert“ werden, das heisst unter Ermangelung arzneilicher Kontrolle nurmehr als Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden.

In diesem Sinne ist es sehr wichtig, dass eine möglichst grosse Anzahl von Medienvertretern an der Phytotherapie-Tagung vom 19. November teilnehmen und in den Medien das Anliegen thematisieren. Denn dies trägt dazu bei, den Behörden das grosse Interesse der Öffentlichkeit an der Phytotherapie zu zeigen und auch den Wunsch vieler Ärzte und Patienten auf eine Anerkennung der Phytotherapie durch die Grundversicherung zu dokumentieren.

In diesem Sinne lade ich Sie ein, den Termin vorzumerken und an der Tagung teilzunehmen. Für alle Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit besten Grüssen

Dr. C. Bachmann
Medienstelle SMGP