Die Wirksamkeit von Echinacea (Sonnenhut) gegen Erkältungen bestätigt

Nachdem in den letzten Jahren im Zug verschiedener Negativmeldungen über pflanzliche Arzneimittel auch die Wirksamkeit des Sonnenhutes (Echinacea) zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten in Frage gestellt wurde, und eine entsprechende Meldung jeweils ein grosses Medienecho auslöste, hat nun ein amerikanisches Forscherteam in einem Artikel in der renommierten Zeitschrift „Lancet Infection Disease“ bestätigt, dass der Sonnenhut wirksam ist. Die Wissenschafter der University of Connecticut führten eine so genannte Meta-Analyse durch, bei der alle miteinander vergleichbare Studien zu einem bestimmten Thema als ganzes ausgewertet werden. Die Ergebnisse einer Meta-Analyse haben einen höheren wissenschaftlichen Stellenwert als die Resultate einer einzelnen Studie.
Die Forscher der University of Connecticut werteten in ihrer Meta-Analyse 14 wissenschaftliche Studien aus und zeigten, dass die präventive Einnahme eines Echinacea-Präparates die Chance einen Infekt zu erleiden, der zu einer Erkältungskrankheit führt, gegenüber Placebo um durchschnittlich 58 Prozent herabsetzt. Wird ein entsprechendes Präparat bei Ausbruch einer Erkältungskrankheit eingenommen, reduziert sich die durchschnittliche Dauer der Infektion gemäss der in die Evaluation mit einbezogenen Studien um eineinhalb Tage.
Wenn die Echinacea-Präparate unter den Bedingungen des normalen Alltagslebens eingenommen wurden, sank das Risiko des Ausbruchs einer Infektion sogar um 65 Prozent. Wenn die Probanden nach der Prophylaxe mit Sonnenhut unter Laborbedingungen Rhinoviren einatmeten, verminderte sich die Ansteckungswahrscheinlichkeit nur um 35 Prozent. Der Unterschied wird damit begründet, dass insgesamt rund 200 andere Viren und Bakterien Erkältungskrankheiten auslösen können. Die Laborbedingungen sind vermutlich nicht mit der Realität vergleichbar.
Die Studie aus den USA bestätigt eine Evaluation von pflanzlichen Arzneimitteln hergestellt aus Echinacea-Arten, die zuvor bereits in der Schweiz im Rahmen des Projektes „Evaluation Komplementärmedizin“ durchgeführt wurde. Im Health Technology Assessment wurde im Januar 2005 folgender Schluss gezogen: „.Echinacea-Präparate sind eine wirksame Therapie zur Behandlung von akuten Infektionen der oberen Luftwege, was sich v.a. an der Reduktion der Krankheitstage zeigt.“

SMGP, 03.07.2007
2385 Zeichen, inkl. Leerschläge
Weitere Informationen: SMGP Medienstelle www.smgp.ch

Publikation im Original: http://infection.thelancet.com
Volume 7, Number 7, July 2007
Health Technology Assessment (Download)