Kurs 8 Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und zur Schmerztherapie

Am 19. Januar 2012 fand in Wädenswil der Kurs 8 „Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und zur Schmerztherapie“ statt. Da der Kurs grosses Interesse weckte und von zahlreichen Ärtzen, Apothekern und Tierärzten besucht wurde, musste kurzerhand ein grösserer Raum für die Durchführung des Kurses gesucht werden. In einem gemeinsamen Teil für Human- und Veterinärmediziner wurde über den möglichen Einsatz pflanzlicher Arzneimittel bei Irritationen im vorderen Augensegment und bei Rheumapatienten referiert. Im veterinärspezifischen Block sprachen zuerst Christian Mayer und Martin Bühler zuerst über die Einsatzbereiche von Weihrauch, Weidenrinde und Teufelskralle beim Kleintier mit Fallbeispielen und allen pharmazeutischen Hintergründen. Anschliessend war das Pferd an der Reihe: Rita Marusic erläuterte das Potential von Capsicum, Ingwer, Beinwell, Arnica, Yucca und Teufelskralle zur Entzündungshemmung und Schmerzbekämpfung – wiederum mit detaillierten pharmazeutischen Daten. Abgerundet wurde dieser Block mit einem Vortrag von Anton Fürst vom Tierspital Zürich zur Dopingproblematik bei Sportpferden. Die Themen der letzten beiden Vorträge im gemeinsamen Teil für Human- und Veterinärmediziner waren capsaicinhaltige Pflaster gegen Schmerzen, Weidenrinde und Rheumatees.
Es war sehr erfreulich, dass so viele Tierärzte diesen Kurs besucht haben. Neu seit diesem Jahr stellen wir zu den abgehandelten Arzneipflanzen ein Profil zusammen, welches aus einem pharmazeutischen und einem veterinärspezifischen Teil mit Zielspezies, Indikationen, Dosierungsvorschlägen, Nebenwirkungen und Kontraindikationen besteht. Nach Absolvierung des ganzen Kurszyklus hat jeder ein Kompendium in Form einer Loseblattsammlung mit den wichtigsten Arzneipflanzen in der Hand. Damit erhoffen wir uns, den Kursteilnehmern die Anwendung der Phytotherpie in der Veterinärmedizin zu erleichtern.

Martin Bühler, Dr. med. vet.

Eine stattliche Truppe an Veterinärmedizinern folgte dem erweiterten Spezialprogramm

Rita Marusic präsentierte die Arzneipflanzenportraits aus veterinärmedizinischer Sicht

Prof Anton Fürst von der Universität Zürich sprach über Dopingprobleme im Pferdesport