Bericht über den Phytovet-Zirkel am 13. Oktober 2016 am FiBL in Frick


Wieder einmal trafen sich rund ein Dutzend phytotherapie-begeisterte Tierärztinnen und Tierärzte um ihre Erfahrungen aus der Praxis in lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen miteinander zu teilen.

Den Einstieg in den Nachmittag bildete aber ein Vortrag über Tibetische Arzneimittel, ihre Anwendung in der Praxis inklusive einer Verköstigung der mitgebrachten Präparate. Wir bedanken uns dabei herzlich bei der Firma Padma für die vielen Infos und die Muster. Damit wird jede/jeder erste Erfahrungen in der praktischen Anwendung der hoch potenten Arzneimittel sammeln.

Das nächste Thema war der Einsatz von Arzneipflanzen in der Behandlung von erkrankten Kälbern. In einem Praxisversuch des Forschungsinstitut für Biologischen Landbau wurden diverse pflanzliche Arzneimittel, oft erfolgreich eingesetzt. Doch bei Erkrankungen wie Nabelentzündungen, Tympanien oder schweren Infektionskrankheiten wurden auch die Grenzen der Phytotherapie deutlich, sodass sie hier adjuvant eingesetzt wurde.

Die Firma Dixa brachte noch einige Pröbchen mit und machte auf ihr breites Angebot an Arzneipflanzen aufmerksam.

Wir freuen uns auf den nächsten Phytovet-Zirkel und hoffen auf rege Teilnahme und auch Vorstellung von Praxisfällen, welche phytotherapeutisch behandelt wurden.

Dr. med. vet. Hannah Ayrle

Fotos: FiBL