Fähigkeitsprogramm Veterinärmedizin 2017 Fähigkeitsprogramm SMGP-vet (pdf)

Link zu Fähigkeitsprogramm Phytotherapie SMGP 2017 , Programme de formation SSPM 2017

Datum / Ort Kurs / Thema / Inhalte
Kurs 7 Pflanzliche Sedativa und der Einfluss von Arzneipflanzen auf die Psyche
Donnerstag
19.01.2017
Wädenswil
Die pflanzlichen Sedativa spielen in der modernen Phytotherapie eine wesentliche Rolle. Von traditionellen Tees bis hin zu modernen Fertigarzneimitteln sind heute mögliche Wirkprinzipien bekannt, die den Einsatz dieser Mittel rechtfertigen. Johanniskraut ist die derzeit bestuntersuchte Arzneipflanze.
Für VeterinärmedizinerInnen: Psychische Störungen und Verhaltensauffälligkeiten insbesondere von Hund, Katze und Pferd gehören zunehmend zum tierärztlichen Praxisalltag. Hopfen, Baldrian und Co. bieten phytotherapeutische Ansätze, um mit diesen Problemen umzugehen.
Kurs 8 Phytotherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und zur Schmerztherapie
Donnerstag
23.03.2017
Wädenswil
Das Vertrauen in Arzneipflanzen war in diesem Therapiebereich bis vor kurzem nicht sehr hoch. Mittlerweile gibt es aber Zubereitungen aus Teufelskralle, Arnika und Beinwell, die den Vergleich mit bekannten synthetischen Zubereitungen nicht scheuen und klinisch dokumentiert sind.
Für VeterinärmedizinerInnen: Insbesondere bei Pferden und Hunden sind Erkrankungen des Bewegungsapparates und die damit verbundenen Schmerzen häufig. Zum Einsatz kommen hier unter anderem Teufelskralle, Weidenrinde und Weihrauch. Neben der therapeutischen Bedeutung werden diese Arzneipflanzen jedoch zum Teil auch als Dopingmittel im Pferdesport eingestuft. Auch auf diese Problematik wird intensiv eingegangen.
  PhytoVet-Zirkel – Erfahrungsaustausch Veterinärphytotherapie am FiBL
Donnerstag
06.04.2017
FiBL, Frick
Aufgrund der räumlichen und terminlichen Nähe haben wir uns kurzerhand entschlossen den ersten Phytozirkel 2017 und die SMGP-Hauptversammlung (HV) am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in Frick zusammenzulegen. Aus informativem Tiermedizinischem und Aktuellem aus der Biolandbauforschung wird das Rahmenprogramm der HV gestaltet. Lassen Sie sich überraschen!
Frühjahrs-Exkursion
Samstag
29.04.2017 und 13.05.2017 ausgebucht
Besammlungsort: Brugg. Details noch nicht festgelegt. Am Nachmittag Besuch des Arzneipflanzengartens von SMGP-Mitglied Dorin Ritzmann in Rüfenach. Die Exkursion wird doppelt geführt. Anmeldungen sind ab sofort nur noch für den 29. April 2017 möglich. Maximale Teilnehmendenzahl pro Exkursion: 25
Kurs 1 Grundkurs Phytotherapie
Do/Fr/Sa
18.-20.05.2017
Engelberg
ausgebucht
Dank dem modularen Aufbau des 11-teiligen Weiterbildungsprogramms ist der Einstieg jederzeit möglich. Die Veranstaltungen können also auch einzeln besucht werden. Der Grundkurs legt die Basis zur Phytotherapie mit Themen wie Herstellung von Phytopharmaka, Qualitätsaspekte, phytotherapeutisches Grundsortiment, rechtliche Grundlagen und Literatur. Im Grundkurs kommen wir auch den Arzneipflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum näher.
Für VeterinärmedizinerInnen: Im Gegensatz zur Humanmedizin behandelt die Tiermedizin verschiedene Tierarten. Das stellt besondere Ansprüche an Dosisfindung, Anwendungspraxis und Wissen um die Verträglichkeit. Auch unterscheidet sich die Rechtslage erheblich. Ein gesonderter Kursteil widmet sich diesen spezifisch veterinärmedizinischen Themen und stellt die veterinärphytotherapeutische Literatur vor.
  Sommerexkursion
Fr/Sa
23./24.06.2017
ausgebucht
Warteliste
Besammlungsort: Arlesheim. Am Freitag: 100 Jahre Iscador®. Mistel im Fokus. Natürliche Standorte, Produktion, Klinik. Besuch in der Klinik Arlesheim (ehemals Ita-Wegmann-Klinik). Am Samstag: Pharmakobotanische Exkursion entlang der renaturierten Birs am Morgen, Abschluss im Merian-Park am Nachmittag. Maximale Teilnehmendenzahl: 25
Die Sommerexkursion ist ausgebucht. Bei genügendem Interesse wird sie 2017 wiederholt. Termin wird spätestens im September festgelegt. InteressentInnen könne sich in die Warteliste eintragen.
Internationales ganztägiges Pre-Congress Symposium Veterinär-phytotherapie der SMGP und der Gesellschaft für Arzneipflanzenforschung (GA) anlässlich des 65. Jahrekongresses der GA und des 10-jährigen Bestehens der SMGPvet
Sonntag
03.09.2017
Congress Center, Basel
Vom 3. bis 7. September findet das „65th Annual Meeting of the Society for Medicinal Plant and Natural Product Research (GA)“ in Basel statt (www.ga2017.ch). Internationale wissenschaftliche Kongresse zum Thema Arzneipflanzen sind rar und nicht selten mit weiten Reisen verbunden. Die SMGPvet nimmt daher diesen äusserst naheliegenden Kongress und ihr 10-jähriges Bestehen zum Anlass gemeinsam mit der neu gegründeten „GA Animal Health Group“ ein ganztägiges Pre-Congress-Symposium zu veranstalten. Ziel ist es der Arzneipflanzenforschung rund um tierische Themen und der tierärztlichen Praxis eine Plattform zum Austausch zu bieten. Neben Key-Note-Lectures wird es Kurzvorträge und auch Poster zu aktuellen Erkenntnissen der Veterinärphytotherapie geben. Die Kongresssprache wird Englisch sein.
Kurs 9 Phytotherapie in der Dermatologie
Donnerstag
28.09.2017
Wädenswil
Es gibt es viele Arzneipflanzen, die in der Dermatologie ein hohes Potential haben. Die aktuelle Forschung beschäftigt sich wieder vermehrt mit der Anwendung von Pflanzen und Naturstoffen in der Dermatologie. Die Angst vor Allergien ist meist unbegründet.
Für VeterinärmedizinerInnen: Auch in der Veterinärphytotherapie spielen Arzneipflanzen in der Behandlung von Hauterkrankungen eine grosse Rolle. Ringelblume, Zaubernuss und Salbei sind drei typische Vertreter aus dem therapeutischen „Blumenstrauss“ für diesen Indikationsbereich. Quer durch alle Tierarten sind neben der Wundbehandlung auch infektiöse und degenerative Hauterkrankungen häufige Anwendungsgebiete für die Phytotherapie.
  PhytoVet-Zirkel – Erfahrungsaustausch Veterinärphytotherapie am FiBL
Donnerstag
12.10.2017
FiBL, Frick
Beim zweiten turnusgemässen PhytoVet-Zirkel besteht dann, wie üblich, die Möglichkeit, sich über Fälle im phytotherapeutischen Bereich auszutauschen.
Kurs 10 Phytotherapie im komplementärmedizinischen Umfeld
Donnerstag
26.10.2017
Wädenswil
Pflanzen werden nicht nur in der Phytotherapie eingesetzt; sie sind auch wichtiger Bestandteil in der anthroposophischen und traditionellen chinesischen Medizin. Die Mistel und ihre Zubereitungen werden eingehend betrachtet. Daneben werden ganzheitliche Konzepte präsentiert, die etwa bei der Behandlung von Leberstörungen und in der Onkologie/Palliativmedizin erprobt sind.
Für VeterinärmedizinerInnen: Der therapeutische Einsatz von Mistelpräparaten spielt auch in der Veterinäronkologie eine wachsende Rolle. Die traditionelle chinesische und traditionelle europäische Medizin kennt ebenfalls zahlreiche Beispiele für den Einsatz von Kräutern.
32. Schweizerische Jahrestagung für Phytotherapie
Phytotherapie in der Gynäkologie: Aus der Praxis – für die Praxis
Donnerstag
23.11.2017
Brugg
In der Gynäkologie liegt ein grosses Potential der Phytotherapie. Erstmals 2002 als Tagungsthema gewählt geht es nun 15 Jahre später um ein Update. Nicht nur pflanzliche Behandlungsmöglichkeiten bei Monats- und Wechseljahrbeschwerden, sondern auch bei heiklen Themen wie HPV und Brustkrebs auf einer grösseren Bühne in seinen vielen Facetten aus aktueller Sicht darzustellen, ist die Herausforderung für diese Tagung.
Für VeterinärmedizinerInnen: Im Jahr 2017 wird es kein Parallelsymposium Veterinärmedizin geben. Tierärzte/-innen sind unabhängig davon herzlich willkommen und werden neue Aspekte zur Phytotherapie in der Gynäkologie kennenlernen.